Sie brauchen Hilfe? E-Mail: support@africa-adventure.de

Komoren

Komoren

Beschreibung

Die Komoren 

Wenn Sie sich nach einem Urlaub in Afrika abseits der ausgetretenen Pfade und ohne Menschenmassen sehnen, dann sind die Komoren Ihr ideales Reiseziel. Dieser Archipel von vulkanischen Inseln hat drei Hauptinseln sowie viele kleinere Inseln und liegt vor der Südostküste Afrikas im nördlichen Teil der Straße von Mosambik (auch Mosamik-Kanal) im Indischen Ozean. 

Die größte und Hauptinsel ist Ngazidja, auch bekannt als Grande Comore, mit der Hauptstadt Moroni, gefolgt von Ndzuwani oder Anjouan mit Mutsamudu als Hauptstadt und der malerischen Insel Mwali oder Mohéli mit ihrer größten Stadt Fomboni, die zugleich Hauptstadt ist. Amtssprachen sind Komorisch (auch Shikomori), Arabisch und Französisch. 

Die Union der Komoren ist politisch getrennt von den beiden französischen Übersee-Departements Mayotte oder Maore. Diese bestehen aus den Inseln Grande-Terre und Petite-Terre oder Pamanzi und den unbewohnten Glorioso-Inseln, einschließlich der Grande Glorieuse, Ile du Lys und acht Inselchen. 

Auf Grande Comore befinden sich ein internationaler Flughafen und die meisten der wenigen Hotels des Archipels. Ungefähr zwei Drittel dieser Hauptinsel sind von dem beeindruckenden, aktiven Schildvulkan Karthala und einem sehr großen Gipfelkrater bedeckt. Im Hafen von Moroni und seiner Altstadt erinnern geschnitzte Holztüren und die weiße, alte Freitagsmoschee an das arabische Erbe. 

Das Klima der Komoren ist ganzjährig tropisch und mild, weshalb der Indische Ozean ideal für die beliebte Wassersportart des Unterwasserfischens ist. Von April bis November ist die trockenste und beste Jahreszeit, um die Inseln zu besuchen. Auf den Komoren gibt es kein afrikanisches Großwild, aber viele endemische Land- und Meerestierarten sind hier zu sehen. So findet man hier unter anderem viele Vogelarten, Schmetterlinge, Lemuren, grüne Meeresschildkröten, Schnabeldelfine und knochige Quastenflosser. 

Steile Berge, die ideal zum Klettern sind, sowie Hügel prägen das Inselinnere, dessen Flora je nach Höhenlage variiert. So gibt es hier verschiedene tropische Ökosysteme mit vielen endemischen Pflanzen, malerische Berglandschaften und wunderschöne Strände zum Sonnenbaden. 

Die Inseln sind bekannt für ihre Gewürzexporte wie Nelken, Vanille und Zimt. Außerdem stammen rund 80 Prozent der weltweiten Ylang-Ylang Produktion, die zur Gewinnung ätherischer Öle verwendet wird, von hier. Gehen Sie auf eine kulinarische Reise und probieren Sie zum Beispiel in Vanillesauce gekochten Hummer, Straucherbsen-Curry mit Kardamomgeschmack (Pigeon Pea Curry), Pilaou - gewürztes Fleisch serviert mit Reis, oder Fisch mit grünen Kochbananen, was geschmort in Kokosmilch auch M'tsolola genannt wird.

Reiseangebote

  • Komoren
Save Print

Additional Info

Tags

Copyright © 1998 - 2022 Africa Adventure.  Africa Adventure and Africa Adventure Travel are the registered trade marks of Africa Adventure / JIC Travel cc