Sie brauchen Hilfe? E-Mail: support @ africa-adventure.de

Cape Cross Lodge

NamibiaNordwesten & EtoshaCape Cross C34, D2301

Beschreibung

Cape Cross Lodge 

Buchstäblich nur wenige Meter vom Atlantik entfernt bietet die Cape Cross Lodge einen einzigartigen und ruhigen Zwischenstopp für Reisende entlang dieser riesigen, ungezähmten und selten erforschten Wildnis an der Skelettküste. 

In die kuriose Mischung aus kapholländischer und Westküsten-Fischerdorfarchitektur schmiegen sich kolossale Fenster, die das natürliche Licht einfangen und endlose Meerblicke freigeben. Um diese idyllische Oase herum liegt der endlose Ozean und die Wüste, welche mit unheimlichen Überresten übersät sind, die Zeitzeugen ehemaliger, mühsamer Fortbewegungen von Menschen in dieser Region sind. In der Nähe bieten Felsvorsprünge einen perfekten Spielplatz für eine große Kap Robbenkolonie. Die Cape Cross Lodge ist der ideale Zwischenstopp auf Ihrer Reise von Swakopmund nach Terrace Bay, Opuwo, Palmwag und in die Kunene Region. 

Unsere Unterkunft 

Die Zimmer 

Die Lodge bietet 18 Standard-Suiten mit Meerblick und zwei Semi-Suiten mit Meerblick. Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit, die großen Fenster zum Meer rahmen die atemberaubenden Panoramen wie ein Bild ein und können von jedem Gästezimmer aus genossen werden. Alle Badezimmer sind en-suite und während die Balkone im ersten Stock einen privaten Sitzbereich bieten, von dem aus Sie die Landschaft genießen können, haben die Balkone im Erdgeschoss außerdem direkten Zugang zum Sandstrand. Vier der Schlafzimmer haben eine Verbindungstür und fungieren bei Bedarf als eine Suite für eine Familie. Darüber hinaus bieten wir sechs rollstuhlgerechte Zimmer an. 

Walfängercottage 

Unsere Selbstversorger-Einheit bietet Platz für 4 Personen. Dieses Cottage liegt ebenfalls am Meer und bietet im Haus einen Grill, eine offene Küche mit einem Kühlschrank unter der Theke, einen kleinen Wohn-Essbereich und ein privates en-suite Badezimmer. 

Campingplatz 

Jeder der 21 Campingstellplätze ist mit eigenem Licht, einem Schalter und einer 220 Volt Doppelsteckdose sowie einem eigenen Überspannungsschalter ausgestattet. Als Außenküche dienen ein Waschbecken mit fließend kaltem Wasser und einer Arbeitsfläche. Jeder Standort hat seinen eigenen Grillplatz. Zudem gibt es eine zentrale Sanitäranlage mit Duschen, fließend warmem und kaltem Wasser, Handwaschbecken und Spiegeln. Camper sind herzlich eingeladen, die Einrichtungen der Lodge zu nutzen, zu denen eine Bar und ein à-la-Carte-Restaurant sowie unser hauseigenes Museum gehören. Die Lodge verkauft Eis, Holz und Anzünder, frisch gebackenes Brot und andere Grundnahrungsmittel. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich an der Rezeption. Für den Komfort aller Camper ist eine begrenzte Menge an Kraftstoff und Diesel auf dem Anwesen vorrätig. Gefrier- und Fischreinigungseinrichtungen sind ebenfalls vorhanden und für die sichere Aufbewahrung von Dokumenten, Bargeld und anderen Wertsachen stehen in der Lodge Schließfächer zur Verfügung. 

Aktivitäten 

Kunstgalerie 

Eine Sammlung von Aquarellen, die von lokalen namibischen Künstlern gemalt wurden, schildert die Schönheit der umliegenden Landschaften und die dort lebenden Tiere. Diese Kunstwerke stehen zum Verkauf und sind im Esszimmer ausgestellt. 

Museum 

Im Jahr 1486 errichtete der frühe portugiesische Entdecker Diogo Cao auf einem kleinen Felsvorsprung entlang des einsamen und gnadenlosen Ufers, welches die Skelettküste einrahmt, ein Padrao oder Kreuz. Von plötzlichen Böen und heftigen Stürmen geschlagen, vom wechselnden Wüstensand zerfetzt und unter einer unerbittlichen Sonne gebacken, blieb das Kreuz vier Jahrhunderte lang von Europäern unberührt. Das Cape Cross wurde Zeuge vieler Schiffswracks und Seekatastrophen und beherbergt heute ein nachgebautes Padrao, das auf einer terrassenartigen Plattform innerhalb des Robbenreservats steht. 

Das Museum in der Lodge beherbergt viele Überreste früherer Siedler, die unerbittlich den rauen Wüstenelementen standhielten, um reiche Vorkommen an fossilem Guano abzubauen und Robbenhäute zu "ernten". Die erste Eisenbahnlinie Namibias wurde am Cape Cross errichtet und Besucher des Museums können sich über ihre historische Bedeutung informieren. Souvenirs, Postkarten, kleine Erinnerungsstücke und die Geschichte vom Cape Cross in Buchform können im Museum erworben werden. 

Cape Cross Robbenreservat 

Das Cape Cross Robbenreservat ist ein Schutzgebiet, das von der namibischen Regierung verwaltet wird. Mit bis zu 100.000 Tieren beherbergt es eine der größten Kap-Pelzrobbenkolonien der Welt. Es leitet seinen Namen von dem Padrão (Steinkreuz) ab, das ursprünglich 1486 von Diogo Cão aufgestellt wurde.

Reiseangebote

Bewertungen

brand

Additional Info

2434
English, German
Wheelchair friendly - Entrance, Wheelchair friendly - Room, Wheelchair friendly - Bathroom

Copyright © 1998 - 2022 Africa Adventure.  Africa Adventure and Africa Adventure Travel are the registered trade marks of Africa Adventure / JIC Travel cc