Sie brauchen Hilfe? E-Mail: support @ africa-adventure.de

Northern Uganda

UgandaNördliche Region

Beschreibung

Nördliches Uganda 

Im Norden Ugandas befindne sich einige der besten Nationalparks. Zu den sehenswerten zählen der Murchison-Falls-Nationalpark, der Kidepo-Valley-Nationalpark sowie der Mount Elgon. Uganda ist einer der wenigen Destinationen, wo Sie vom Aussterben bedrohte Berggorillas in ihrem natürlichen Lebensraum sehen können. Kombinieren Sie die Beobachtung von Gorillas mit einer Safari durch die Savanne, mit Bergtrekking sowie hervorragender Vogelbeobachtung und genießen Sie dabei wunderschöne Panoramablicke. 

Der Murchison-Falls-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet des Landes, in dem viele Aktivitäten geboten werden und wo die meisten Schimpansen beim Trekking im Rabongo Forest zu sehen sind. Eine weitere beliebte Aktivität ist eine Bootsfahrt zum Fuße der Murchison Falls, um einen der mächtigsten Flüsse der Welt, den Victoria Nil, und die stärksten Wasserfälle zwischen dem Albertsee und dem Kyogasee zu sehen. Während Sie das Deltagebiet durchqueren, können Sie zahlreiche afrikanische Wildtier beobachten, wie z.B. Elefanten, Büffel und Flusspferde. 

Eines der besten Wildnisgebiete Afrikas ist der Kidepo-Valley-Nationalpark, der in der fast ursprünglichen Grenzregion Ugandas liegt. Hier können Sie bei einer Safari auf einige vom ausgestorben bedrohte Tierarten treffen. Dieser Nationalpark leitet seinen Namen von dem saisonalen Kidepo-Fluss ab, der nach Norden in den Südsudan fließt. Auf einer Wandersafari oder Pirschfahrt können Sie den Fluss, die umliegende Wildnis und die Schönheit Ugandas am besten erkunden. Kidepo hat eine Savannenlandschaft und ist von einigen Bergen umgeben, einschließlich des Mount Morungole. Dies ist ein heiliger Ort für den ehemaligen Sitz des Ik-Volkes, der jedoch auch extreme Adrenalin-Abenteuer bietet. Fotografen werden die Wanderung zum Mount Morungole lieben, die fantastische Fotomotive über das gesamte Tal und von der atemberaubenden Landschaft bietet. 

In der Region Karamoja gibt es rund 450 einzigartige Vogelarten, was sie zu einem großartigen Ziel für Expeditionen zur Vogelbeobachtung macht. Hier leben auch die Karamojongs und andere ethnische Gruppen. Sie sind Viehzüchter, die ihren traditionellen und kulturellen Glauben sehr schätzen. Ein Besuch dieser Region kann arrangiert werden, wobei Reisende Lebenserfahrungen austauschen, Überlebensfähigkeiten in der Wildnis erlernen und Einblick in den authentischen Lebensstil einer indigenen afrikanischen Gemeinschaft erhalten können. 

Mount Elgon ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und ein erloschener, 24 Millionen Jahre alter Vulkan, der an der Grenze zwischen Ostuganda und Westkenia liegt. Mit einem Durchmesser von 80 Kilometern erhebt er sich 3070 Meter über die umliegenden Ebenen. Der höchste Gipfel dieses achthöchsten Berges Afrikas ist als Wagagai Peak bekannt, der auf der ugandischen Seite des Berges liegt. Mount Elgon ist ein Einzugsgebiet zahlreicher Flüsse, das Millionen von Menschen in der Region mit Wasser versorgt. 

Um die sanften Hänge des Mount Elgon bis zum Gipfel am Kraterrand zu erklimmen, benötigen Sie keine Expertenkenntnisse oder -ausrüstung. Wanderer lieben den Panoramablick auf die Schluchten, Höhlen und Wasserfälle entlang der Route und die Gefahr der Höhenkrankheit ist nicht so groß. Wer nicht wandern möchte, kann das Vorland auf hervorragenden Wanderwegen erkunden. Erkunden Sie die Höhlen sowie die Sipi Falls und wenn Sie Glück haben, können Sie im Wald schwarz-weiße Stummelaffen sowie einige seltene Vogelarten sehen.

Reiseangebote

  • UgandaNördliche Region
Save Print

Additional Info

Tags

Copyright © 1998 - 2021 Africa Adventure.  Africa Adventure and Africa Adventure Travel are the registered trade marks of Africa Adventure / JIC Travel cc